Kreuze und Kreuzgruppen in der Stadt Mönchengladbach

 

 

 

Standort:

Hilderather Straße, Abzweigung Sittard   D 41179 Mönchengladbach - Rheindahlen

GPS:

5108' 36,5" N   06o 21' 36,0 O

Zuständigkeit:

Geschichtsfreunde Rheindahlen

Baujahr:

Errichtung als Sühnekreuz 1647

Restaurierung nach Fund  2018

Einweihung 

Quellenhinweis:

Verschiede Presseberichte

 

Sühnekreuz in Rheindahlen

 

Standort:

Das Wegekreuz befindet sich an der Hilderather Straße, Abzweigung nach Sittard, im Stadtteil Mönchengladbach - Rheindahlen. Der neue Standort wurde mit der Stadt Mönchengladbach abgestimmt. Das Sühnekreuz fand nun nach einer Restaurierung einen neuen Standort.

Beschreibung:  

Das Sühnekreuz von Rheindahlen hat eine Vorgeschichte aus dem Jahre 1647.

Im Jahre 1647 geschah in Rheindahlen an der heutigen Hilderather Straße, eine grausige Tat: Vogt Peter Pang erstach auf einem Feld nach einem Wortgefecht einen Jungbauern. Dafür wurde er seines Amtes enthoben und musste zur Strafe ein "Sühnekreuz" errichten. Verschwunden, gefunden - jetzt ist das steinerne Mahnmal wieder aufgestellt.  (Text von Jan Finken)

Pressemeldungen:

  -  Sühnekreuz wird wieder errichtet (Stadt Spiegel vom 16. Juli 2014)

  -  Sühnekreuz restauriert (Extra Tip am Sonntagvom 25. April 2018)

  -  Das Sühnekreuz des Peter Pang steht wieder  (RP-Online vom 3. Mai 2018)