Kirchen und Kapellen in der Stadt Wegberg

 

 

 

Standort:

St. Maternusstraße 1, 41844 Wegberg-Merbeck

GPS:

51° 10 22,5″ N, 0 14′ 58,3″ O

Zuständigkeit:

Kirchengemeinde Merbeck

Genehmigung zum Kirchenneubau:

29. Juli 1902

Baujahr:

1903-1904

Einweihung:

26. Juli 1906

Pfarrgemeinde

St. Maternus Merbeck

 

 Kirche St. Maternus in Merbeck

 

   

   

        

       

Standort:

Die Kirche St. Maternus befindet sich an der St. Maternusstraße, im Stadtteil Merbeck, in der Stadt Wegberg, im Kreis Heinsberg. Sie steht als Denkmal Nr. 65 (1) in der Denkmalliste der Stadt Wegberg unter Denkmalschutz. Direkt neben der Pfarrkirche steht das stattliche Pfarrhaus, errichtet um 1900. 

Geschichte:

1893 richtete Pfarrer Joseph Heyden (1901-1920) ein Gesuch an das Generalvikariat, an Stelle der Kirche aus dem 18. Jahrhundert, mit einem Langhaus aus dem 19. Jahrhundert, einen Neubau zu errichten, da die Kirche für die Gemeinde zu klein sei. 1901 gründete man den St.-Anna-Kirchenbauverein. Pläne für den Neubau entwarf das Architektenbüro Rüddel & Odenthal aus Köln. Am 29. Juli 1902 wurden die Pläne genehmigt und 1903 mit dem Bau begonnen. Am 31. Oktober 1904 konnte der erste Gottesdienst gefeiert werden. Die Weihe war am 26. Juli 1906. Die Kriegsschäden aus Februar 1945 waren bis 1953 behoben. Bei dieser Instandsetzung wurden die Malereien an Wänden und Gewölben weiß überstrichen. Bei einer neuerlichen Restaurierung, die 1989 begann, legte man die ursprüngliche Bemalung frei und ergänzte sie nach vorhandenen Mustern. Nach eineinhalb Jahrzehnten sorgfältiger Arbeit ist das frühere Aussehen  der Kirche (Motive aus der Pflanzenwelt) wieder hergestellt worden.

Architektur:

Bei der Kirche handelt es sich um eine dreischiffige neugotische Backsteinkirche mit einem Querschiff und einem fünfseitig geschlossenen Chor. Der vorgebaute, viergeschossige Ostturm hat einen achtseitigen, schlanken Helm.       

Quellenhinweis:

 *  Dritte Ausgabe 1994: Handbuch des Bistums Aachen ISBN 3-87448-172-7 S. 815-817

 *  Kulturführer Wegberg 2007, S. 124-125  ISBN 978-3-00-020080-9

Ausstattung und Info:

 *  Die Kirche hat 130 Sitz- und Stehplätze.

 *  In der Kirche sind Altäre, ein Tabernakel, ein Verlesepult, ein Taufstein, ein Kreuzweg und Heiligenfiguren.

 *  Die Orgel mit 17 Registern und einer mechanischen Traktur, gebaut 1972 von Fa. Wilbrand aus Übach.

 *  Im Kirchturm befindet sich eine Turmuhr

 *  Im Kirchturm befinden sich vier Glocken aus dem Jahr 1949, 1951 und 1952.

 *  Mehr Infos zu den Glocken von Merbeck im Verzeichnis Glocken in der Region Heinsberg.

 *  Die Kapelle besitzt eine Buntverglasung

 *  Denkmalliste Wegberg, Nr. 65  Eintrag vom 1. Februar 1985

 *  Die Gemeinschaft der Gemeinden in Wegberg

 *  Die Karte der Gemeinschaft der Gemeinden in Wegberg

 *  Kirchengemeinde St. Martin Wegberg

Presseberichte

 *  Bildband: Der Himmel auf Erden 100 Jahre St. Maternus Merbeck von H. Joliet, M. Körner u. H. P. Gerads

 *  Der Himmel auf Erden (RP-Online v. 10. November 2009)

 *  Vier Chöre verzaubern in St. Maternus (AZ v. 6. Oktober 2014)